Mittwoch, 17. August 2011

Film Tipp: Beautiful Boy,Beginners,Before Night Falls, The High Cost of Living, Lullaby for Pi, Prom, Super 8, Captain America

Guten Tag ihr Lieben, keine Angst ich bin brav in der Arbeit, aber ich konnte gestern Nacht mal wieder garnicht schlafen, da hab ich einfach den Post schon vorbereitet. Heute könnten die Filme mal wieder nicht besser gemischt sein, wieder alles dabei würde ich sagen, wie immer ist eure Meinung erwünscht.

Beautiful Boy
Titel: Beautiful Boy
Erscheinungsjahr: 2010
Director: Shawn Ku
Cast: Maria Bello, Michael Sheen, Kyle Gallner

Inhalt:
In diesem Drama geht es um eine Familie, dessen Sohn ein Attentat in seinem Collage begangen hat- und dabei Menschen und sich selbst getötet hat- im Film wird gezeigt wie die Familie und das Umfeld daran zerbricht und nach und nach alles verloren scheint.

Worum geht es wirklich?
Um eine Familie die ein Kind verloren hat und sich nun der Wahrheit stellen muss, aber vorallem müssen sie reden.

Meine Meinung?
Schon als der Film letztes Jahr auf dem TIFF lief wurde ich hellhörig, denn ich finde solche Geschichten immer sehr interessant( hört sich doof an ich weis) aber leider konnte mal nicht viel darüber finden, hö. ein paar Interviews aber auch nicht mehr. Nun als ich die Chance bekam den Film zu sehen, hab ich nicht lange gezögert.
Ich muss wohl nicht sagen wie sehr ich Maria Bello vergöttere; wenn man sie auf den ersten Blick sieht wirkt sie sehr einfach, viell. nicht wirklich stark, aber das ist sie, nach "Downloading Nancy" ist "Beautiful Boy" ein weiterer Film indem sie brilliert. Michael Sheen zeigt nach Jahren( aus meiner Sicht) wieder einmal wie viel in ihm steckt; und Kyle Gallner ist ohnehin schon auf meiner Fav. Liste:)
Aber wie gesagt; indem Film geht es um einen Jungen der schon lange Zeit vorher sehr zurückgeschottet und nachenklich war, warum er es schlussendlich getan hat erfahren wir nicht, doch wir erfahren( auf sehr erschreckende weise) das es ihm leid tut.
Beautiful Boy zeigt einmal mehr wie wichtig es ist nach guten Filmen Ausschau zu halten.
Bereits am Anfang, wenn wir seine Eltern sehen, merkt man etwas ist nicht richtig, etwas fühlt sich falsch an, bis wir merken das es die Beziehung zwischen den beiden ist, erst nach und nach begreifen wir das es nicht nur die getrennten Betten in versch. Räumen sind oder seine langen Arbeitszeiten, es steckt viel mehr dahinter.
Doch als dann ihr Sohn das Attentat begeht reissen alle Stricke, plötzlich beginne sie zu reden und an einem Punkt ist es einfach genug.( sehr großartig gespielt von Bello und Sheen)
Ich kann nur sagen, den müsst ihr sehen, allein deswegen weil die schauspielerische Leistung so toll ist, aber da hat ja jeder andere Ansichten.

Extras:


Besonders schön finde ich, dass sie die eine gewisse Scene nur ein wenig gezeigt haben( eig. sind es 2 Scenen) ich bekomme jetzt noch Gänsehaut wenn ich daran denke...

Amazon US (DVD) eine Frechheit so viel dafür zu verlangen...

Beginners
Titel: Beginners
Erscheinungsjahr: 2010
Director: Mike Mills
Cast: Ewan McGregor, Christopher Plummer, Melanie Laurent, Goran Visnjic

Inhalt:
Ein Sohn kennt seine Familie nur ganz normal einfach eben, Vater liebt Mutter alles ist in Ordnung. Doch als seine Mutter bereits seit 3 Jahren tot ist, fällt dem Vater plötzlich ein, seinen nun erwachsenen Sohn zu sagen, das er schwul ist.

Worum geht es wirklich?
Um die Geschichte des Menschen; jeder fängt einmal an, egal mit was.
In "Beginners" sehen wir wie ein Sohn seinen Vater besser kennen lernt und dabei die wahre Liebe trifft.

Meine Meinung?
Großartig! Ich denke ihr alle habt meine Ewan McGregor Phase mitbekommen ; Melanie Laurent ist ohnehin toll und Christopher Plummer? Also bitte:)
Dieser Film ist wirklich wieder ein Licht am Horizont; er macht Lust auf mehr.
Die Art wie der Film gemacht wurde, mit diesen kleinen Rückblenden und das Licht ide Kameraführung... ich bin einfach nur begeistert.
Ein sehr lieber kleiner Film, genau das richtige für mich.

Extras:




Before Night Falls( Bevor es Nacht wird)
Titel: Bevor es Nacht wird
Erscheinungsjahr: 2000/04
Director:Julian Schnabel
Cast: Javier Bardem, Diego Luna, Johnny Depp, Sean Penn, Olivier Martinez

Inhalt: Es geht um das Leben von Reinaldo Arenas. Der kubanische Schriftsteller der durch seine Gedichte bekannt wurde.

Worum geht es wirklich?
Um das Leben von Reinaldo Arenas und wie schwulenfeindlich die Welt damals schon war- und heute noch ist.

Meine Meinung?
Ein sehr sehr starker Film, ich habe schon mal was von Arenas gehört, wer hat das nicht, aber ich hatte keine Ahnung wie sein Leben verlaufen war. Auf Arte wurde der Film diese Woche( denke ich ) gezeigt, musste ich nat. sehen. Javier Bardem überzeugte mich( mal wieder) mit einer unglaublichen Show; einfach großartig wie er spielt.
Kein Film den man sich einfach mal so ansieht, nachwirkend und auf jeden Fall ein schöner Film.

Extras:




The Hight Cost of Living
Titel: The High Cost of Living
Erscheinungsjahr: 2010
Director: Deborah Chow
Cast: Zach Braff, Isabelle Blais

Inhalt:
Es geht um einen Mann der betrunken eine schwangere Frau anfährt und danach einfach verschwindet.

Worum geht es wirklich?
Um die Wahrheit, das Gewissen und die Vernunft. Und um ein Leben.

Meine Meinung?
Ich finde den Film wirklich sehr schön, ich weis nicht wirklich was ich alles sagen soll, da ich auch nicht zu viel sagen will. Zach Braff ist mehr als ein Arzt würde ich mal sagen; kein weltklasse Schauspieler (sry) aber wie gemacht für Indie( The Last Kiss) und nun eben für "The Hight Cost of Living" indem er eine Frau überfährt die noch dazu schwanger ist und einfach weiterfährt weil er Angst hat, man könnte seine Drogen im Auto finden.
Aber auch nach Tagen kann er einfach nicht klar denken und beginnt die fremde Frau zu suchen, damit beginnt schon die Lüge selbst. Denn beide beginnen "Freunde" zu werden und verstehen sich wirklich prima bis es zur Wahrheit kommt.
Schöner Film ...

Extras:


Lullaby for Pi
Titel: Lullaby for Pi
Erscheinungsjahr: 2010
Director: Benoit Philippon
Cast: Rupert Friend, Clemence Poesy, Forest Whitaker

Inhalt:
Die Geschichte eines Mannes der seine Frau einfach nicht loslassen kann und sich immer weiter verrent. Eine Frau die nur sein Badezimmer kennt und ein Freund der einfach nur helfen will.

Worum geht es wirklich?
Um Musik und die Liebe und um das Verständnis das man einfach loslassen muss.

Meine Meinung?
Ich weis garnicht wo ich beginnen soll. Dieser Film ist so Indie und so strange das ich es einfach nicht erklären kann. Ich denke es sagt genug wenn ich sage, der Film kam nur in Frankreich auf DVD raus, bisher hab ich ihn nur dort gefunden, aber ich verstehe es nicht.
Es ist die Auferstehung von Rupert Friend, mit seiner so wundervollen Stimme haut er einen einfach um( er singt in dem Film nämlich)
Wirklich wunderschön eigenartig:)

Extras:
(franz Untertitel) Der Film ist genauso wie dieser Trailer(Clip) nicht anders:) und ich will ihn nochmal sehen( hab ihn bereits 2 mal gesehen) aber die Musik ist so genial...
Einer der besten Musik/Love Filme sein langem!!!

Prom
Titel: Prom
Erscheinungsjahr: 2011
Director:Joe Nussbaum
Cast: Aimee Teegarden, Thomas McDonell ...

Inhalt:
Before Prom

Worum gehts wirklich?
Prom and one night

Meine Meinung?
Ein Film den man sich ansehen kann( aber nicht muss) süß gemacht aber nichts besonderes. Typischer Bad Boy, der eig. nicht Bad ist wird doch soft und sieht dabei unheimlich gut aus. Ach ja und da wär ja noch PROM:)

Extras:

Das einzig Gute daran? Thomas McDonell; ist der Bruder von Nick McDonell und dieser hat ja bekanntlich "Twelve" geschrieben, Thomas wird auch den jungen Barnabas in "Dark Shadows" spielen( also die junge Version von Johnny Depp ´s Rolle)

Super 8
Titel: Super 8
Erscheinungsjahr: 2011
Director: J.J Abrams
Cast: Elle Fanning, Kyle Chandler, Joel Courtney ...

Inhalt:
Kinder die gerne Filme mögen filmen in ihrer Freizeit und werden Zeuge eines Unfalls unnatürlicher Art.

Worum gehts wirklich?
Um eine neue Version von einer Idee von Spielberg, jo Bro!!!

Meine Meinung?
Wollt ihr die wirklich wissen? Ich steh ja nicht alleine damit da( danke Andi) aber ich hätte nach diesem Mega Hype mehr erwartet, ich muss meine Erwartungen echt runterschrauben beim nächsten Kinobesuch:)
Lieb gemacht die Story bis dann eben dieses "Ding" auftaucht( ich will nicht spoilen) aber tja was soll ich sagen, typisch.
Muss man nicht gesehen haben

Extras:
---

Captain America
Titel: Captain America
Erscheinungsjahr: 2011
Director: Joe Johnston
Cast: Chris Evans, Sebastian Stan, Hayley Atwell, Tommy Lee Jones, Dominic Cooper, Stanley Tucci

Inhalt:
Comic Verfilmung eines weiteren Superhelden

Worum geht es wirklich?
Um einen jungen( kleinen ) Mann der es schafft die Welt zu retten, oder jedenfalls einen Teil davon. Und darum das die Guten immer gewinnen.

Meine Meinung?
Ich werde sicher nicht Stunden über den Film reden; aber was ich sagen will ist; dass ich ihn gut fand. Ich ging ohne gewisse Erwartungen rein, da ich nur ein wenig über das Comic wusste und so einfach gespannt auf den Film war. Ich finde sie haben die Action Scenen wirklich nicht zu übertrieben gestaltet und der Cast war wirklich perfekt gewählt( Chris Evans verdient diese Rolle) und sonst stimmte auch alles. Kein Film der einem den Atem raubt, aber wer hätte das auch erwartet; freu mich schon auf die Reihe( ich mein es sind 6 Filme; 3 Avengers und 3 Captain America !!! WTF)
Die Liebesgeschichte war nicht wirklich vorhanden( schade irg. wie aber auch irg. wie egal)
Aber was ich gerade Online gelesen habe, ist das Comic doch gaaanz anders als der Film( wie gesagt wusste nur ein bisschen um was es da geht) na ja...hilft nicht aber Captain America wurde ja auch nur gedreht weil sonst die Avengers Reihe( 2012 mit Iron Man, Tron usw.. keinen Sinn gemacht hätte weil man dann ja einfach Chris Evans so genommen hätte, so ganz ohne Allein-Film Vorgeschichte)



Extras:



XOXO BIGI
Anything to say?

Kommentare: